3. Konzert der Reihe 
"Sprachmusik und Musiksprache - 
neue Musik Kölner Komponisten" 
des Instituts für Phonetik. 
13. Februar 2001
Einlaß 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr 
Aula 2 Hauptgebäude
Universität zu Köln

Programm | Stoffel | Barolsky | Tung | Märkel | Heike | Muenz | Wagner

Frank Märkel
Geboren 1958 in Solingen. 1977 84 Studium in Köln (Schulmusik und Philosophie, an-schließend Tonsatz / Musiktheorie und Klavier). 1987 94 Lehrauftrag Tonsatz an der MHS Köln. Seit 1994 Professur für Musiktheorie an der Musikhochschule Hannover. Kompositori-sche Versuche während des Studiums; zwischen 1985 und 98 keine kompositorische Arbeit; seit 98 Versuch eines Neubeginns. Gelegentliche Auftritte als Konzertpianist. Schwerpunkte der analytisch-theoretischen Arbeit: Musik des 15. Und des 18. Jahrhunderts.