"Raummusik so oder so"
11. Konzert der Reihe "Sprachmusik und Musiksprache: 
Neue Musik Kölner Komponisten" des Instituts für Phonetik 
in Zusammenarbeit mit KunstWerk e.V.
Freitag, 31. Oktober, 2003
Einlaß 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Kunstwerk, Deutz-Mülheimer-Str. 127
Eintritt frei. 

Info | Programm | Bedorf | Behrendsen | das blaue Monster | koch | Kramer | Muenz | Rebbe | Schürig | Specht | Wenzel

Bettina Wenzel
(geb.1963) bekam ihre Stimausbildung von 1992 bis 2002 am “Centre Artistique Roy Hart" (Thoiras/Frankreich) nach Alfred Wolfsohn und Roy Hart.
Auftritte als Stimm-Improvisatorin in Köln, Wien und Trondheim.Seit 2000 widmet sie sich der Entwicklung von intermedialen Performances und ist als Improvisatorin und Interpretin sowohl mit Stimme als auch mit Tanz tätig. Als Beispiele seien hier genannt: „aufblasbarer Gesang IV", einer Solo-Performance für Stimme aufblasbares Objekt und Live-Video, aufgeführt im Rahmen von der Konzertreihe "Sprachmusik und Musiksprache", Köln oder "interleaves" einer Performance für Stimme, Tanz und aufblasbares Objekt in Kochi, Indien.
2001 gründete sie mit hans w. koch "duo &²". Ihre Performances “multiple fall-outs“ (Musik/Installation-Tanz/ Live-Video) führten sie in Köln, Münster und Frankfurt auf.

Kolophon, Stimmproben für vier CD-Player
Die vier CD-Player versuchen, sich zu einer virtuellen Choreia zusammen zu raufen. Das Stimmgebilde wackelt und soll von Live-Tönen, die aus Ecken des Raumes kommen vorübergehend stabilisiert werden. Dies wäre dann ein kolophonischer Akt.